Wandern auf den Nordpfaden


Bildquelle: Touristikverband Landkreis Rotenburg/Wümme (TouROW)


NORDPFAD Tarmstedter Moor (19,5 km)

Moor, Wälder und eindrucksvolle Weite

Die Wanderung führt durch das Tarmstedter Moor, einem Ausläufer des Teufelsmoores, durch sanft-hügelige weite Kulturlandschaft und lichtdurchflutete Wälder. Die Faszination dieser norddeutschen Landschaft spiegelt sich in den Werken verschiedener Worpsweder Künstler wider.


Highlights:
-
Tarmstedter Moor mit Moorpfad
- Baggersee am Ortholz
- Wälder "Ortholz", "Dickes Holz" und "Wendloh"
- Badesee Rethbergsee mit Spielplatz und Gastronomie
- Tarmstedt, lebendiger Ort mit Geschäften und Gastgebern
- ​Melkhus Tarmstedt (300 m Abstecher)

Verlauf:

Unsere Wanderung startet am Rathaus Tarmstedt. Schnell lassen wir den Ort hinter uns und erreichen auf dem idyllisch verlaufenden Feld- und Wiesenweg das Tarmstedter Moor. Durch einen dichten, urwaldähnlichen Moorbirkenwald, mit wassergefüllten Senken, Farnen und Woll- und Pfeifengras gelangen wir zum Moorpfad Tarmstedt. Alte Transport-Loren, Schutzhütte und Schafstall machen die mühsame Arbeit der einstigen Moorbauern lebendig. Herzstück des rund ein Hektar großen Geländes ist der malerisch gelegene Moorsee. Bänke und Tische am Ufer laden zum Verweilen und zu einem Picknick ein.

Vorbei an Gräben und Wiesen geht es über die weite Landschaft zum Baggersee am Ortholz, wo noch heute Sand abgebaut wird. Bald tauchen wir in den dichten Nadelwald Ortholz ein. Am Waldrand bieten sich immer wieder reizvolle Fernsichten in die Landschaft, bis wir uns nach etwa 2 km das Dicke Holz erreichen und erneut die kühle, lichtdurchflutete Ruhe des Waldes erleben.

Am Ende des Laub-Mischwaldbestandes führt der Weg am Schützenhaus Dickes Holz vorbei, quert die Landstraße L 133 und schlängelt sich durch den Nadel- und Mischwald Wendloh bis hin zum Rethbergsee auf dem Gelände des gleichnamigen Campingplatzes. Dieser bietet Pausenvergnügen unter anderem mit kostenpflichtiger Bademöglichkeit, Gastronomie, Spielplatz und Uhrenmuseum, bevor unser Weg die letzten 3 km nach Tarmstedt zurückführt. Bis wir unseren Ausgangspunkt am Rathaus erreichen, bietet sich noch ein Abstecher in die Ortsmitte, mit ihren zahlreichen Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten, an.
 

Länge und Gehdauer:

19,5 km / ca. 6 1/2 Std 

Tourenmerkmale:

- Startpunkt per ÖPNV erreichbar
- Einkehrmöglichkeit vorhanden


Besonderes am Weg:

- Wald
- Moor
- Spielplatz
- Gewässer (Bach, Fluss, See)
- Badestelle

 

Einkehren und Übernachten:

Lage und Infos zu Gastronomen und Quartieren am NORDPFAD erhalten Sie in unserem WanderNavigator. Klicken Sie hierzu auf die Karte oben rechts. Weitere Quartiere der Samtgemeinde Tarmstedt finden Sie in unserer Unterkunftssuche indem Sie dort den Ort "Tarmstedt" auswählen.

 

Startpunkte und Parkplätze:

S1 / P1: 27412 Tarmstedt: Rathaus Tarmstedt, Rothensteiner Straße
S2 / P2: 27412 Tarmstedt: Schützenhaus Dickes Holz, L 133


ÖPNV-Anreise:
Bus-Linie 630: verkehrt täglich zwischen Bremen und Zeven
Nordpfad-Haltestelle: Tarmstedt Busbahnhof (200 m vom S1 des NORDPFADES entfernt)
Nähere Infos: www.vbn.de

GPS-Tracks  & Touren-PDF:
Die gesamte Tour können Sie sich zusammen mit den Sehenswürdigkeiten (POIs) auf unserem WanderNavigator anzeigen lassen. Dort finden Sie links im Infokasten unter Downloads auch eine kostenlose GPX-, KML- und OVL-Datei sowie ein kostenloses Touren-PDF (Karte mit Streckenverlauf und POIs entlang der Strecke) zum Herunterladen.


Infos:
Alle nötigen Infos erhalten Sie im Prospekt Tourenbegleiter NORDPFADE.Folgen Sie uns auf Facebook und erhalten Sie alle Neuigkeiten und aktuelle Tipps zu den NORDPFADEN auf www.facebook.de/nordpfade
 

KONTAKT

NORDPFAD Tarmstedter Moor (19,5 km)
Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.
Am Pferdemarkt 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Tel.: 0 42 61 / 81 96 0
FAX: 0 42 61 / 81 96 20 


E-Mail:      info@nordpfade.de
Internet:    www.nordpfade.info





Bildquelle: Touristikverband Landkreis Rotenburg/Wümme (TouROW


NORDPFAD Timke Wälder (18,1 km)  
                                                                                                                                                           Die Ruhe geheimnisvoller Wälder genießen

Traumhafte Passagen durch urwüchsige Wälder, die zu jeder Jahreszeit einen anderen Charme haben, wechseln mit aussichtsreichen Wegabschnitten, die den Blick über die hügelige Geestlandschaft frei geben.


Highlights:

Kirchtimke mit St.-Lambertus-Kirche, Gastronomie und Quartier
- lebensgroßer „roter Damenschuh“ in Ostertimke
- Landeswald Ummel
- Freibad und Waldcampingplatz Ummel

Verlauf:

Die Wanderung beginnt am Willenbrocks Gasthaus in Kirchtimke und führt vorbei an der sehenswerten St.-Lambertus-Kirche, den Ortsmittelpunkt von Kirchtimke. Ein Blick hinein lohnt sich: Der Taufstein aus dem 13. Jahrhundert und das frühgotische Kruzifix aus Eichenholz sind etwas Besonderes. 

 

Der Weg verläuft aus dem Ort heraus, zunächst zum Teil auf einer Pfadspur durch die Felder, vorbei an moorigen Birkenwäldern und nach etwa 2 km hinein in den Staatsforst Schierk. Mächtige Stieleichen bilden das Hallendach und verraten den kultivierten, ursprünglich moorigen Standort. Nichts stört die natürliche Stille des Waldes – diese traumhafte Kulisse begleitet uns für die nächsten 2 km. Eine Schutzhütte bietet zudem den idealen Platz für eine Rast.

 

Aus dem Wald heraus öffnet sich der Blick auf das romantische Wiesental der Wörpe und der Weg führt uns nach Ostertimke. Der 2 m große rote „Damenschuh“ im Vorgarten eines Schuhmachers bietet sich hier als außergewöhnliches Fotomotiv an.

 

Aus dem Ort heraus führt die Wegspur leicht hinauf auf einen Geestrücken und weiter durch weite Felder und Wiesen. Über den idyllischen Hof Wentel gehen wir in den nächsten Wald hinein, den Ummel. Auf sandig trockenem Boden wurzelt ein imposanter Mischwald mit vereinzelten prächtigen Buchen. Auch hier umfängt uns die Stille des Waldes, bis wir das Ummelbad und den benachbarten Waldcampingplatz erreichen. Dort locken im Sommer ein kühles Bad und das Angebot des Campingplatzes.

 

Durch den Ummel und am Waldrand entlang führt uns der Weg über 6 km auf größtenteils weichem Boden zurück zum Ausgangsort Kirchtimke. Zwei Gasthäuser laden hier zu einer gemütlichen Einkehr ein.

Länge und Gehdauer:
18,1 km / ca. 6 Std


Tourenmerkmale:

Startpunkt per ÖPNV erreichbar
- Einkehrmöglichkeit vorhanden


Besonderes am Weg:

- Wald
- Gewässer (Bach, Fluss, See)
- Badestelle

 

Einkehren und Übernachten:

Lage und Infos zu Gastronomen und Quartieren am NORDPFAD erhalten Sie in unserem WanderNavigator. Klicken Sie hierzu auf die Karte oben rechts. Weitere Quartiere der Samtgemeinde Tarmstedt finden Sie in unserer Unterkunftssuche indem Sie dort den Ort "Tarmstedt" auswählen.


Startpunkte und Parkplätze:
S1 / P1: 27412 Kirchtimke: Willenbrocks Gasthaus, Hauptstraße 16
S2 / P2: 27412 Hepstedt: Ummelbad, Ummweg 100


ÖPNV-Anreise:
Bus-Linie 630: verkehrt täglich zwischen Bremen und Zeven
NORDPFADE-Haltestellen: Kirchtimke und Ostertimke 
Nähere Infos: www.vbn.de

GPS-Tracks  & Touren-PDF:

Die gesamte Tour können Sie sich zusammen mit den Sehenswürdigkeiten (POIs) auf unserem WanderNavigator anzeigen lassen. Dort finden Sie links im Infokasten unter Downloads auch eine kostenlose GPX-, KML- und OVL-Datei sowie ein kostenloses Touren-PDF (Karte mit Streckenverlauf und POIs entlang der Strecke) zum Herunterladen.

 

Infos:

Alle nötigen Infos erhalten Sie im Prospekt Tourenbegleiter NORDPFADE.Folgen Sie uns auf Facebook und erhalten Sie alle Neuigkeiten und aktuelle Tipps zu den NORDPFADEN auf www.facebook.de/nordpfade

 

KONTAKT

NORDPFAD Timker Wälder (18,1 km)
Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.
Am Pferdemarkt 1
27356 Rotenburg (Wümme)
Tel.: 0 42 61 / 81 96 0
FAX: 0 42 61 / 81 96 20 

 

E-Mail:      info@nordpfade.de
Internet:    www.nordpfade.info